• >>> CORONA <<<: Ab dem 2. November gelten verschärfte Regelungen! Unser Sportbetrieb muss leider für den ganzen November eingestellt werden. Übersicht der bundesweiten Maßnahmen

Ostertrainingslager der Post-SV-Triathleten

SchwimmenOstern

Gründonnerstag:
Gegen 17.00 Uhr starteten wir mit den Rennrädern an der blauen Bahn (wo wir schon mal unsere Laufsachen deponierten) über Weilheim nach Stockach! Von Stockach, nach Immenhausen, Gomaringen und zurück nach Stockach tobten wir uns auf dem Rad aus. Hohe Frequenz, einbeinig und höchster Gang machten unsere Beine müde. Locker zurück, ab in die Laufschuhe und direkt Einlaufen beim Bahntraining mit Mischa! Koordinationstraining und ein paar flotte Runden folgten zum Abschluss.

Karfreitag:
Wir trafen uns morgens um 9.00 Uhr im Uhlandbad zum Schwimmtraining. Tanja hatte ein strammes Programm für uns vorbereitet. Zwischen 2000 und 3000 Meter wurde an der Technik gefeilt, einarmig Kraul, Rücken, Tauchen, Atempyramide und nach 1,5 Stunden waren wir platt.

Da es den ganzen Tag regnete, gab es nachmittags anstatt einer Rennradausfahrt eine Bergfahreinheit. Zuerst über das Ammertal nach Hirschau und dann über die Bisinger Straße zurück. Ziemlich nass aber ohne Stürze war es ein gutes Berg-Rad-Training.

Samstag:
Weiter ging es am Samstagmorgen zu einer Rennradausfahrt. Die ca. 50-Km lange Strecke führte uns auf die Olgahöhe, Richtung Mössingen. Zuerst fuhren wir im Nebel, doch die Sonne ließ nicht lange auf sich warten.

Radausfahrt

Die zweite Einheit startete beim Laufladen, es gab Zirkel-Training und Stabi-Übungen, sowie zum Abschluss noch eine Faszien Lockerung mit der Black-Roll.

Ostersonntag:
Tanja kündigte eine Dauerlaufeinheit mit Highlights an und wir waren gespannt, was uns erwartete! Eine kleine Gruppe traf sich um 9.00 Uhr (trotz Zeitumstellung) auf dem Sand, um die 8,5 bzw. 10,5 km-Strecke zu laufen. Das Highlight war das Hochhaus, in dem Tanja wohnt.
21 Stockwerke hoch mit ziemlich vielen Treppen bis nach oben. Es galt, die 21 Stockwerke möglichst schnell hoch zu laufen. Oben angekommen, gab es für uns Läufer selbst gebackene Muffins und Schokolade, die der Osterhase für uns deponiert hatte.

Treppenlauf

Ostermontag:
Planmäßig um 9.00 Uhr ging es zum Schwimmtraining ins Uhlandband. Tanja hatte viele Technik-übungen für uns ausgearbeitet. Sehr abwechslungsreich vorwärts, rückwärts mit und ohne Pool-Boy schwammen wir wieder viele Bahnen im Uhlandbad.

SchwimmenII

Am Nachmittag waren wir zum Koppeltraining verabredet. Wir starteten beim Hornbach zu einem ca. 3,6 km langen Rundkurs mit dem Rennrad, dann schnell in die Laufschuhe und los. 400 Meter schnell, locker zurück und dann wieder aufs Rad zur nächsten Runde. In Richtung Kirchentellinsfurt flogen wir dank des starken Windes ganz schnell, aber bei Gegenwind zurück war es ziemlich quälig. Bei Sonnenschein und angenehmer Temperatur absolvierten wir 4 bis 5 Runden und wir waren uns alle einig, dass es eine Trainingseinheit war, die unbedingt wiederholt werden sollte.

Koppeltraining

Um 17.45 Uhr endete das Oster-Trainingslager und während die einen Triathleten gen K'furt flogen kämpften sich andere gegen den Wind nach Tübingen und Rottenburg.

Wir sind uns alle einig, das Trainingslager war genial und hat uns einiges gebracht. Danke an Bernd und Jürgen für die Schwimmtrainings im Uhlandbad. Und natürlich unsere Tanja, sie verdient einen Oscar für die vielen guten Ideen, die Organisation, die Mails und überhaupt war sie bei jeder Einheit dabei. DANKE !

LegetøjBabytilbehørLegetøj og Børnetøj