Skiausfahrt zur Schmittenhöhe Zell am See 13.12. bis 16.12.2018

Nach einem Jahr Pause sind wir wieder zur Skisaisoneröffnung des Post-SV nach Zell am See gefahren. Letztes Jahr waren es leider zu wenig Teilnehmer und der Termin musste aus Kostengründen abgesagt werden. Auch dieses Mal waren wir nur 19 Skifahrer. Irmtraud konnte mit viel Geschick die Finanzierung der Ausfahrt sicherstellen.

Auf dem Weihnachtsmarkt

Wie immer sind wir pünktlich am Donnerstag um 13:00 Uhr mit dem Bus gestartet. Die Hinfahrt lief leider nicht ganz reibungslos ab, da wir bei München ungefähr 1 Stunde im Stau standen bzw. nur schrittweise vorankamen. Auf Grund eines hervorragenden Vespers und einem riesigen gespendeten Hefezopfes haben wir diese längere Anfahrtszeit bis zum Nachtessen mühelos überstanden. Es ist immer sehr beeindruckend wie Irmtraud und Ruth das Essen durch den Bus balancieren. Sie sind ja inzwischen Profi darin.

Die Schneeverhältnisse waren dieses Mal hervorragend, auch im Tal lag durchgehend Schnee. Die Pisten waren wie immer sehr gut gepflegt. Die Schneekanonen liefen an manchen Stellen den ganzen Tag. Genügend natürlicher Schnee war aber auch da, man konnte das an den schneebedeckten Tannen sehen. Am ersten Tag hatten wir Bilderbuchwetter, kein Wölkchen am Himmel. Die anderen 2 Tage waren aber auch sehr gut. In den tieferen Regionen versperrten die Wolken etwas die Sicht. Bis zum Mittagessen waren diese aber auch verschwunden. Auf Grund der guten Wetterbedingungen kamen alle auf ihre Kosten. Die Pisten waren nicht überfüllt, an den Liftstationen gab es keine Wartezeiten.

Die Liftstation unten in Zell am See war vollkommen neu. Man konnte jetzt die Gondeln über den Fahrstuhl erreichen, was sehr angenehm war. Auch die Gondeln waren neu und wesentlich größer. Auch unsere Unterkunft im Gasthof Waidachhof in Piesendorf war wie immer sehr gut.

Am Samstag nach dem Skifahren haben wir traditionsgemäß den kleinen, aber schönen Weihnachtsmarkt besucht, wo wir unseren Glühwein getrunken haben. Auf dem Weg dahin sind wir durch den weihnachtlich geschmückten Ort Zell am See gegangen.

Am Sonntag sind wir bis 13:00 Uhr Ski gefahren. Im Waidachhof konnte sich jeder noch im Zimmer umziehen, was auch sehr angenehm war. Pünktlich um 14:00 Uhr haben wir uns auf den Heimweg gemacht. Irmtraud und Ruth waren sofort nach der Abfahrt tätig und servierten uns ein ausreichendes Vesper. Ohne Stau sind wir wieder in Tübingen angekommen.

Die nächste Skiausfahrt nach Pfunds (Skigebiete Samnaun und Ischgl) findet Gott sei Dank jetzt doch statt. Auch hier haben sich zu wenige angemeldet.

Alle die diesen Bericht lesen und Freude am Skifahren haben, sollten sich doch anmelden. Nur durch genügende Teilnehmer können diese Skiausfahrten stattfinden. Es wäre sehr schade wenn die Abteilung Skiausfahrten keine Ausfahrten wegen zu wenig Teilnehmer anbieten könnte. Ich hoffe doch, dass es nicht so weit kommen wird, und hoffe auf eine rege Teilnahme. In der Gemeinschaft macht Skifahren wesentlich mehr Spaß.

In diesem Sinne euer

Siegfried

LegetøjBabytilbehørLegetøj og Børnetøj